Janice fliegt nach Washington D.C

default alt. text
















Wer von uns hat noch nie von einer Reise nach Amerika geträumt?
Am liebsten doch gleich in die Hauptstadt, nach Washington.

Janice Schmelzer aus der Klasse 10b hat genau das geschafft. Sie wird in den Herbstferien zwei Wochen in einer amerikanischen Gastfamilie in der Hauptstadt verbringen, einen Sprachkurs absolvieren und nachmittags in mehren sozialen Projekten mitarbeiten.

Vertretungsplan


Liebe Schüler*innen,

nun ist es soweit, der Vertretungsplan ist jetzt auch auf der Homepage verfügbar.
Ihr findet ihn auf der Menüleiste, direkt neben dem Impressum.
Der Vertretungsplan wird jeden Tag aktualisiert und ist damit immer auf dem neusten Stand.
Solltet ihr euch unsicher wegen einer Vertretungsstunde sein und/oder nicht wissen welches Buch ihr mitbringen sollt, dann schaut in den Vertretungsplan!

default alt. text

Zeitzeugen an der Gerhart-Hauptmann-Oberschule


Die Vergangenheit in Erinnerung behalten
 – Kooperation mit Zeitzeugen an der Gerhart-Hauptmann-Oberschule


Am 14.8.2019 orga­nisierte der „Bund der Vertriebenen“ unter der Leitung von Kurt Weihe für das Kollegium der Gerhart-Hauptmann-Oberschule einen Brauchtumstag.
Im Anschluss an eine reich bebilderte Dokumentation über Königsberg, die ehemalige Hauptstadt Preußens, welche heute zu Russland gehört und in Kaliningrad umbenannt wurde, empfingen die Mitglieder der Organisation die Lehrerschaft zu einem Mittagessen.

Hintergrund dieser Veranstaltung war es, auf das Schicksal der Vertriebenen, die nach Kriegsende die östlich der Oder-Neiße-Linie liegenden Gebiete verlassen mussten, aufmerksam zu machen und ihre Erinnerungen als Zeitzeugen zum Thema Flucht und Vertreibung in der Geschichte aufrechtzuerhalten.

Durch das Engagement von Kurt Weihe und weiterer Mitglieder des „Bundes der Vertriebenen“, die in Limbach-Oberfrohna eine neue Heimat fanden, erhalten nachfolgende Generationen die Möglichkeit, an den Geschichten der Vertriebenen teilhaben zu können.
Aus diesem Grund pflegt die Gerhart-Hauptmann-Oberschule die Zusammenarbeit mit den Zeitzeugen bereits seit vielen Jahren.
Regelmäßig finden Schulfahrten zum „Haus der Heimat“ in Reichenbach in der Oberlausitz statt, ebenso wie bereits ein Schüleraustausch organisiert wurde.
Allein durch diese andauernde Gemeinschaftsarbeit kann es gelingen, dass zwischen Zeitzeugen und nachfolgenden Generationen Brücken gebaut werden und die Vergangenheit somit niemals in Vergessenheit gerät.

Junghanns, FL Deu/ Ge

Seiten